Freitag, 13. Januar 2012

Anleitung......Kommode mit Patina

           Diesmal möchte ich euch zeigen wie man aus einer alten Kommode,
                    ein wunderbares Möbelstück im French Chic umwandelt.


Dazu braucht man ein größeres Möbelstück wie Kommode,Nachtschrank...
Zuerst etwas anschleifen und danach 2-3x Grundieren mit einer Holzgrundierung,
Acrylfarbe oder auch Dispersonsfarbe.
Ich verwende einen Holzgrund auf Kunstharzbasis,somit habe ich auch keine
Probleme mit Holzwürmern :o)





Die Farbe lasse ich über die Nacht trocknen.Nach der Trocknung schlief
ich das Möbelstück nochmals um Farbtropfen usw.zu entfernen.



Für die Patina benötige ich etwas schwarze Volltonfarbe und weiße Acrylfarbe.
Zuerst streiche eine Fläche mit der weissen Farbe,noch in die nasse Farbe tupfe
ich kleine schwarze Flecken.Bitte mit mehreren Pinseln arbeiten.
Diese Arbeiten müßen immer nass in nass durchgeführt werden.
      

Die noch nasse Farbe wird mit einem Pinsel verarbeitet,nur zart arbeiten nicht reiben.



Man kann auch mit einem Tuch nacharbeiten.
Mit etwas Übung ist das eigentlich ein Kinderspiel.


Wenn die Patina getrocknet ist,sollte man das Möbelstück noch farblos
versiegeln.Damit die Kommode antik erscheint habe ich einen transparent
Mattlack verwendet.


Diese Art von Patiniren wird übrigens auch gern in der Kunstmalerei genommen und
auch in Kirchen kann man solches sehen.Da werden dann noch feine Linien durchzogen,das nennt man dann Marmorimitation.

So Mädels ich hoffe ich konnte euch wenigstens eine wenig inspieren.

Wünsche euch noch ein schönes Wochenende.
Liebe Grüsse,Susi

Jetzt muß ich das auch mal schreiben "STAY SHABBY"  so wundervoll dieses Wort!!

Kommentare:

  1. Hallo Susi ,

    die Kommode sieht wunderschön aus ... da hat sich die Arbeit gelohnt !

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Susi,
    tut mir leid jetzt habe ich total vergessen auf dich. Ich bin mir noch nicht sicher, aber ich denke die Dinge sind für meinen Zweck nicht so passend. Nimm sie ins Geschäft, komme mal in nächster Zeit vorbei und schau noch einmal,
    GGLG ud vielen Dank, Lisa!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susi,

    sehr interessant! Ich hatte einen großen Jugendstil-Sekretär in dunklem braun, fast schwarz. Den hat mein Schwiegervater, der gelernter Dekorateur ist, hell patiniert und dadurch sieht er total schön aus und hat jetzt seinen Platz im Wohnzimmer gefunden. Es ist erstaunlich wie sehr Farbe und Patina ein Möbelstück verändern können. Jetzt mag ich den Sekretär auch sehr gerne, denn vorher war er mir viel zu dunkel.

    Hab ein schönes Wochenende,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Nette Anleitung, aber mir kommen so einige Fragen, wo ich denn Sinn nicht verstehe, 1. warum mit Kunstharz grundieren? holzwürmer gehen auch durch Kunstharblack, schließlich wurden früher die Möbel nur mit Kunstharz gestrichen und die Würmer kamen trotzdem, oder meinst du um sie abzutöten? dann gibt es doch auch andere Mittel. Dafür muß man doch nicht den üblen Lack nehmen?.

    Die zweite Frage warum zum schluß noch mit Lack versiegeln? den Sinn sehe ich überhaupt nicht, schließlich ist Acryllack ein Lack, der muss doch nicht mehr versiegelt werden..
    Also ich sehe in Deiner Arbeitsweise nicht so viel Sinn.

    Nur die Patina, hast Du sehr schön gemacht und das Schränkchen sieht sehr schön aus auf dem Foto;-))
    Liebe Grüße Domi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Domi,

      Stimmt schon das sich Holzwürmer durch Kunstharzfarbe fressen, aber
      wenn sie im Möbel sind hilft nur mehr die Chemische Keule.
      Früher hatte man auch sehr viel mit Naturfarben gestrichen, die mit
      Pigmenten und Leim gemischt waren.

      Das mit der Kunstharzfarbe ist eigentlich nur für antike Möbel gedacht.
      Da diese eben oft mit einer Beize gestrichen wurden die bei Behandlung
      mit Acrylfarbe durchblutet.
      Das heißt das das Möbel dann gelblich/bräunlich und nicht weiss ist.
      Hast du bestimmt auch schon mal bemerkt.

      Ich nehme auch oft Acrylfarbe, aber bei viel benutzten Möbel wie Tische nehme ich lieber Kunstharzfarbe, da die Farbe einfach robuster
      ist.

      Ja und das mit dem Versiegeln, hast du schon recht Acrylfarbe ist schon
      Wasserfest, aber doppelt hält besser.
      Diese Tipps sind ja auch nur für Shabby anfänger gedacht.
      Du bist ja schon ein Profi ; o)

      Liebe Grüsse, Susi

      Löschen
    2. Mit dem "ausbluten" hast du recht;-)) da habe ich mich auch schon oft geärgert, aber da kannst du schwarzen acrylack als Grund nehmen.
      und Kunstharzlack für Tische, okay mit robuster hast du recht, aber kunstharzlack vergilt mit der zeit, wenn man also wirklich reinweiss haben möchte, wird dieser lack irgendwann doch gelblicher.
      Aber jeder hat so seine Arbeitsweise entwickelt und da sieht man doch die unterschiede wie jeder anders streicht;-))
      Wünsche Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Domi

      Löschen
  5. Liebe Susi,
    die Kommode ist hübsch geworden! Werd das demnächst vielleicht auch mal probieren, so nass in nass zu wischen :-)

    bis bald
    glg Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Danke Susi!
    Inspriration ist immer gut!
    Schöner Tag wünscht,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Susi,
    kann schon sein....das der Kasten weit gereist ist.....jetzt sind noch 400Kilometer dazugekommen :o)

    Deine Kommode ist schön geworden......werd ich auch mal probieren!

    Habt Ihr Schnee?

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen